Startseite

Herzlich Willkommen

FANFARENMUSIK …

… wir möchten unser Publikum begeistern und neben den traditionellen Fanfarenmärschen auch neue und besondere Stücke spielen. Anspruchsvoll und fortschrittlich soll unser Naturton-Fanfarenzug sein.

Neue Klangmöglichkeiten sind unser Ansatz. Deshalb haben wir weitere Instrumente bauen lassen. Für unser Ensemble ist eine große Fanfaren-Familie zusammengestellt:
Lange Naturfanfare, Sopranfanfare, Altofanfare, Bassfanfare, Kontrabassfanfare und ein Marching-Parforcehorn – alles Naturtoninstrumente in Es.

KREATIVPHASE LÄUFT …

… nachdem die ersehnten Instrumente nun bereitstehen, heißt es, kreativ zu sein und üben, üben, üben. Wir ziehen uns daher vorübergehend von der großen Bühne zurück und machen den Probenraum zu unserem Wohnzimmer.

Wir werden uns als Stadtfanfaren Recklinghausen 2.0 anders präsentieren. Mehr verraten möchten wir aber nicht. Lasst euch überraschen!

VERSTARKUNG GERNE ERWÜNSCHT …

…das neue Fanfaren-Ensemble freut sich auch sehr über Musiker, die bei der Neuausrichtung mitmachen wollen. Nur keine Scheu: In dieser Zeit des Ausprobierens gelten für uns keine Grenzen.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern! Für weitere Informationen bitten wir um Kontaktaufnahme.

Pressespiegel

Recklinghäuser Musik in den Allgäuer Alpen
Stadtfanfaren Recklinghausen begeistern mit ihrem Programm

 

Ziel der ersten großen Konzertreise nach Neuausrichtung als Fanfarenensemble war Oberstdorf ganz im Süden Bayerns. Neben den Instrumenten hatten die STADTFANFAREN Recklinghausen auch das in der Touristenregion sehnlichst erwartete sonnige Sommerwetter im Gepäck. Musik, Berge und weißblauer Himmel war die gelungene Mischung, die den Touristen und Einheimischen sehr gute Laune machte. Mit viel Zuspruch und Applaus wurden die Recklinghäuser Musiker belohnt.

 

Basislager der 5-tägigen Konzertreise war die urgemütliche Steinbockhütte am Fuß des Fellhorns. Von dort starteten die STADTFANFAREN Recklinghausen die Touren durch die Oberstdorfer Bergwelt und überraschten mit spontanen Einsätzen ihrer Jagdhörner.

 

Am Samstag war zur Mittagszeit die Überraschung groß, als die Musiker an verschiedenen Stellen im Zentrum von Oberstdorf aufspielten. Die Ausrichtung der STADTFANFAREN Recklinghausen als Fanfarenensemble mit den neuen vielfältigen Naturton-Instrumenten kam hervorragend an. Der Seniorchef des Restaurants „Saschas Kachelofen“ hat sich als gebürtiger Gelsenkirchener ganz besonders über die für ihn noch heimischen Klänge aus dem Ruhrgebiet gefreut: „Ihr habt es geschafft, dass ich vor Freude Tränen in den Augen habe.“ Mit einem zünftigen Weißwurstessen gab es eine überraschende Belohnung. Auch der Juniorchef eines weiteren Lokals war begeistert: „Wenn ihr wieder in Oberstdorf seid, kommt unbedingt wieder vorbei. Eure Musik passt hervorragend in mein Brauereihaus und meinen Biergarten hier in Oberstdorf.“ Als Vorsitzender des Fanclubs Allgäuer Schalker war er natürlich beim Steigerlied textsicher und stimmgewaltig mit dabei. Auch viele Urlauber aus NRW und dem Kreis Recklinghausen haben sich sehr gefreut, die Recklinghäuser Musiker fern der Heimat anzutreffen.

 

Auf Einladung der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen gaben die STADTFANFAREN Recklinghausen am Söllereck bei Kaiserwetter am Sonntag ihr Abschlusskonzert. Am Berghaus Schönblick in der Sonne sitzen, einen tollen Ausblick über das Tal in Oberstdorf haben, ein kühles Getränk gegen die heiße Juni-Sonne und dann auch noch Musik erleben, von diesem Urlaubstag wird zuhause noch viel erzählt. Das Fanfarenensemble war ein beliebtes Fotomotiv an diesem Tag. Und für die Musiker der STADTFANFAREN Recklinghausen war das überwältigende Bergpanorama mit noch schneebedeckten Gipfeln eine super Kulisse für ihre Blasmusik. 

Über uns

Seit 1979 schwingen wir die Trommelstöcke im Takt und blasen, was die Lungen hergeben. Diese Zeit bis heute ist von vielen schönen Erinnerungen geprägt.
Warum war das Theater die Hebamme der Stadtfanfaren Recklinghausen? Auch wenn wir aus Recklinghausen kommen, hat dies nichts mit den Ruhrfestspielen zu tun. Die Gedankengeber waren damals die Frauen der Theatergruppe der Gemeinde Petrus Canisius in Recklinghausen. Ihre Männer sollten sie bei der Programmgestaltung musikalisch unterstützen. Schon bald wurde jedoch aus dieser Männergemeinschaft ein gemischter Fanfarenzug. Damals wurden zu nächst leichte Märsche einstimmig gespielt.
Die ersten Auftritte als Canisius-Fanfaren wurden noch ohne Uniform absolviert. Für einen Fanfarenzug gehört es sich jedoch, auch für das Auge etwas zu bieten. Weißes Hemd, roter Überwurf und ein schicker roter Hut schmückten schon bald die Musiker.
Inerhalb des ersten Jahrzehntes entstanden neben dem Fanfarenzug auch eine Instrumentalgruppe. Dass der Gemeinschaftssinn der Gruppe intakt war, zeigte auch der Ableger einer flotten Unterhaltungskapelle.

Neue Uniform in den Stadtfarben von Recklinghausen! Zum 15-jährigen Jubiläum wurden sie erstmals vorgestellt: die Uniform in grün und gold. Seither präsentiert sich der Fanfarenzug als   Botschafter der Stadt Recklinghausen. Mit Stolz und Segen der Stadt Recklinghausen wurden aus den Canisius-Fanfaren die Canisius Stadtfanfaren Recklinghausen.

Das Reportoire wurde ständig erweitert. Rund 25 Mäsche umfasst dieses. Hinzu kamen einige Eigenkompositionen aus den eigenen Reihen. Obwohl die Fanfare nur 5 Grundtöne hat, werden die Musikstücke zwischenzeitlich vierstimmig vorgetragen.

Interessante Auftritte, die herausfordern, motivieren und zusätzlich Spaß machen! Im Laufe der Jahre gab es viele Highlights. Auftritte im Inland und angrenzendem Ausland gehören dazu. Beispielhaft sind der Historische Drachenstich in Furth im Wald, Singendes und Klingendes Cham in der Oberpfalz, Festumzug zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin durch das Brandeburger Tor, Auftritte im Rahmen der Städtepatnerschaften von Recklinghausen in Douai (Frankreich), Dordrecht (Niederlande) und Schmalkladen in Thüringen, diverse Gebirgsfeste des Sauerländischen Gebirgsvereins sowie des Jahreskongress des Deutschen Industrie- und Handelstages.

Besonderes erwähnenswert sind auch die über 20 Konzertreisen nach Bad Reichenhall und Umgebung sowie die vielen Auftritte in Frankreich zu unterschiedlichsten Anlässen. Inzwischen wurde die “Fanfare l´amitier” komponiert, die der deutsch-französischen Freundschaft gewidmet ist. Bei jedem Auftritt in Frankreich werden diese Noten gebunden und gesiegelt zu dem entsprechenden musikalischem Vortrag des Fanfarenzuges überreicht.

Im Jahr 2010 ist die Metropole Ruhr der Ort, an dem Kultur pur erlebt wird. Die Canisius Stadtfanfaren Recklinghausen sind stolz auf ihre Auftritte im Rahmen der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010.

Seit Mai 2011 ist der Fanfarenzug ein Verein. Das historische Kreishaus in Recklinghausen gab den Rahmen für die festliche Gründungsveransteltung.

Blog

Hallo Musikfans!

„Unsere ambitionierte Hobbygemeinschaft besteht aus einer ausgewogenen Mischung von Jung und Reif.“ Jugendliche ohne eigenes Einkommen zahlen auch keine Beiträge; Instrument und Uniform werden kostenlos gestellt. Alle Instrumente und Uniformen werden ohne Fremdzuschüsse durch die Gemein- schaft selbst finanziert.  Um unserem musikalischen Anspruch gerecht zu werden, ist eine intensive Proben- arbeit erforderlich. Einmal wöchentlich nehmen wir …

Kontakt

Rufen Sie uns an:

02361 / 59040

Oder schreiben Sie uns:

Canisius Stadtfanfaren
Recklinghausen e.V.
Bielefelder Weg 10

D-45659 Recklinghausen
kontakt@canisiusfanfaren.de